Mittwoch, 17. Juni 2015

Review: Die Känguru-Chroniken - Ansichten eines vorlauten Beuteltieres (Live und ungekürzt)

http://ecx.images-amazon.com/images/I/91SGhFj9QLL.jpgDie Känguru-Chroniken - Ansichten eines vorlauten Beuteltiers
von Marc-Uwe Kling
Genre: Kabarett, Poetry-Slam, Livemitschnitt, Humor
Verlag: Hoerbuch-Hamburg
Format: Hörbuch
Dauer: 291 Minuten (Live-Mitschnitt)

Die Geschichte gibt es auch als Taschenbuch und ist im Ullstein Taschenbuch GmbH Berlin veröffentlicht worden.

Inhalt:

"Die skurrilste Wohngemeinschaft, die muss man einfach lieben."

"(...) von den Dichtern. Nicht gelesen, was?" "Äh,  nicht komplett" Das Känguru hält mir den orginal verpackten Sammelband vor die Nase. "Wenn du gebildet wirken willst, solltest du die Bücher zumindest vom Cellophan befreien." 

(aus dem Kapitel 71: Verräterisches Cellophan von:  Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Chroniken. Ansichten eines vorlauten Beuteltieres)

 

Meinung:

Die "Känguru-Chroniken" erzählt von einer wunderlichen WG und einer einzigartigen Freundschaft, die sich in einer Reihe stellen kann mit "Max und Moritz", "Dick und Doof" und "Pinky and The Brain". Man leidet sehr mit Marc-Uwe mit, wenn das Känguru ihn im Regen warten lässt oder wenn das Känguru ihm mal wieder den letzten Nerv raubt mit seinen abgestimmten Handyklingeltönen. Besonders ist es auch, dass Marc-Uwe einem bei seinem Schreibprozess mit teilnimmen lässt und dass er das Känguru in seinem Prozess mit einbezieht. Es hat somit sehr autobiographische Züge. Das Känguru schließt man sofort in sein Herz. Er ist Kommunist - erzählt es auch jedem, auch wenn er es nicht hören will -, verdient sich eine goldene Nase mit Telefonhotlines und Handyklingeltöne, isst für sein Leben gern Schnapspralinen, schreibt an seinem Manifest und schnört sich durch Marc-Uwes Geldbeutel. Habe ich was vergessen? Ach ja, insgeheim hat das Känguru seinen Mitbewohner sehr lieb, er zeigt es nur auf seine Art und Weise.
Besonders schön finde ich an dem Hörbuch, dass es ein Live-Mitschnitt ist und das Marc-Uwe Kling sein Buch selbst vorliest. Es ist indem noch besonders, dass man sich fühlt als wäre man selbst mit in dem Raum, weil man die Zuhörer lachen hört, man hört hier und da Flaschen klirren und auch wenn ein Stuhl weg geschoben wird. Es ist wirklich nur zum empfehlen.

Der Autor:

Marc-Uwe Kling ist geboren 1986 in Stuttgart und ist deutscher Liedermacher, Kabarettist, Kleinkünstler und Autor. Er ist zweimaliger deutscher Poetry-Slam-Meister und gewann mit seinem Mitbewohner "Das Känguru"  deutsche Kabarettpreise, den deutschen Radiopreis und den deutschen Hörbuchpreis.
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen