Sonntag, 19. Oktober 2014

Review: Boy Nobody #1


http://2.bp.blogspot.com/-TVMjhPq2tU4/UhW5cR4YpsI/AAAAAAAABJo/1F4wchGbexc/s1600/14740626.jpg
Boy Nobody #1
von Allen Zadoff
Genre: Young Adult, Thriller 
Verlag: bloomoon 
Seiten:333
Format: Hardcover

Inhalt:

Ich bin dein Freund. 
Ich bin dein Mörder.

Seine Eltern sind seine Auftragsgeber. Sie schicken ihn mit einer neuer Identität in eine Stadt, wo er zur Schule geht. Er hat dutzende von Persönlichkeiten, die er perfekt schauspielert. Er befreundet sich mit Personen an und bringt sie am Ende um. Bis zu dem Zeitpunkt, wo er sich verliebt Und das ist ein unverzeihlicher Fehler. 

Meinung:

Die Idee ist nett. Das Buch ist okay. Das Ende ist nicht toll, ich hasse es. Es kam überraschend und zeigt auch den Charakter des Killers. Mein Problem ist auch, dass ich den Killer nicht gerade mochte. Er zeigte zwar langsam Gefühle und am Ende dachte ich, oh ich kann ihn doch langsam mögen. Jedoch dann kam das Ende und ich möchte ihn nicht mehr! Man weiß am Ende auch immer noch nicht, wieso und warum und alles ist ein großes Fragezeichen. Vielleicht wird es im zweiten Band beantwortet. Hoffentlich!

Fazit: 

Ein guter Jugendthriller, aber mit vielen Fragen, die nicht wirklich beantwortet werden. 

Autor:
Allen Zadoff lebt in LA, wo er an Boy Nobodys weiterem Schicksal schreibt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen